HOME

Reiseinformationen


Die folgenden Informationen sollten Ihnen helfen, sich für ihre Reise vorzubereiten.

Intenationaler Flug
Zur Zeit bieten wir keinen Flug von Europa nach Südamereka oder zurück an. Wir überlassen Ihnen die Wahl der für Sie passende Fluggesellschaft.

Inlands- bzw. Zwischenflüge
Der verlauf der Reise basiert auf den derzeit glültigen Flugplänen. Da es in Südamerika auch kurzfristig zu Umstellungen der Flüge kommen kann, muss der Reiseverlauf gegebenfalls den veränderten Flugplänen angepasst werden. In diesem Fall bemühen wir uns, mit der notwendigen Umstellung des Verlaufs das Besichtigungsprogramm nicht wesentlich zu beeienträchtigen.

Sitzplätze im Bus
Wählen Sie Ihren Sitzplatz im Bus nach beliben. Wir bitten Sie jedoch, die Plätze in der ersten Reihe zu tauschen, so dass jeder einmal die möglichkeit hat, dort zu sitzen. Einer Vorreservierung fester Sitzplätze ist nicht möglich.

Einreisebestimmungen
Für die Teilnahme an einer Reise benötigen Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweitz einen mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass.
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass noch genügend freie Seiten enthält.
Eventuelle Visumgebüren sind im Reisepreis nicht enthalten.
Bei der Buchung bekommen Sie ein Formular „Wichtige Angaben zur Person“ bitte schicken Sie es so bald wie möglich oder bis spätestens sechs Wochen vor Reisebeginn vollständig ausgefüllt an uns zurück. Es ist zur Erstellung einer Passliste zwingend notwendig – auch wenn Ihre Reise nicht Visumpflichtig ist – die zwecks Buchung von Flug- und Bahntickets, Hotels, manche Eintrittskarten und ggf. der Vorbereitung von Grenzüberschreitungen an unsere Agentur weiterleiten müssen.

Gesundheitshinweise
Falls Sie Fragen zu den prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheitauf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihrem Hausarzt oder ab ein Gesundheitsamt in Ihrer Nähe. Unter der Telefonnumer 0900-1234 999 können Sie die Beratungstelle des renommierten Bernhard-Nocht-Instituts in Hamburg erreichen. Dort gibt man Ihnen gerne Auskunft zu allen auf der Reise wichtigen gesundheitlichen Themen (1,98 € pro Minute aus dem dt. Festnety/abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer).

Wichtiger Hinweis zu Impfvorschriften
Für die Einreise in Peru, Bolivien oder Ecuador wird keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich. In Bolivien oder Ecuador kann einen Nachweis der Gelbfieberimpfung bei der einreise aus Nachbarstaten verlangt werden.
Wenn Sie einen Programm im Amazonas Tiefland haben ist eine Gelbfieberimpfung ratsam. Konsultieren Sie frühzeitig einen Facharzt bzw. ein Tropeninstitut. Bitte sprechen Sie in jedem Fall vor der Impfung die Frage der persönlichen Impfverträglichkeit mit Ihrem Arzt ab. Dies gilt insbesondere bei bestimmten Vorerkrankungen und für Personen ab dem 60. Lebensjahr, die bisher noch keine Gelbfieber-Impfung erhalten haben.

Krankenversicherungsschutz
Wir empfehlen Ihnen für Ihre Reise unbedingt den Abschluss einer Reise-Krankenversicherung und zusäzlich einer Versicherung für den Krankenrücktransport, der im Regelfall nicht in der Auslandskrankenversicherung eingeschlossen ist. Informieren Sie sich bitte direkt bei Ihrer Versicherung über den Umfang Ihres Schutzes im Krankheitsfall.
Sollten Sie eine Versicherung abgeschlossen haben, möchten wir Sie bitten, die Versicherungs oder Policenummer und die Notfalltelefonnummer der jeweiligen Versicherungsgesellschaft auf der Reise mit sich zu führen.

Währung und Devisenbestimmungen
Die Landeswährung in Peru ist der Nuevo Sol, in Bolivien der Peso Boliviano. Ein Euro entspricht zur Zeit ca. 3,20 peruanischen Soles und 8,50 Bolivianos (Stand Oktober 2011). Die Einfuhr von Fremd- und Landeswährung unterliegt keinen Beschränkungen unter einer Menge von 10 000 USD oder ensprechende höhe in anderen Währungen.
Fast alle Hotels und darüber hinaus viele Geschäfte und Restaurants akzeptieren die gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard, American Express). Viele Banken in größeren Ortschaften verfühgen über Gelgautomaten („cajero automatico“), an denen man mit Kreditkarte oder auch mit EC-Karte (mit Maestro Zeichen) Geld in Landeswährung bzw. US-Dollar abheben kann. Auch in zahlreichen Hotels finden Sie diese Geldautomaten. Erforderlich ist hierfür unbedingt Ihre Geheimnummer (PIN). Dies ist die preisgünstiste Möglichkeit an Bargeld zu gelangen. Sollten Sie keine Kreditkarte oder EC-Karte besitzen, ist es am besten Euro mitzunehmen und diese vor Ort zu Tauschen.
Darüberhinaus sollten Sie ausreichend US-Dollar und/oder Euro in Bargeld, auch in kleinen Noten, mitführen.
Weiterhin empfelen wir Ihnen, am Anfang der Reise einen größeren Betrag umzutauschen oder abzuheben, da es beim Geldtausch. Die Möglichkeiten des Geldwechsels in ländlichen Regionen sind Beschränkt.

Zeitunterscheid
Zwischen Deutschland und Peru beträgt der Zeitunterschied sechs Stunden, zwischen Deutschland und Bolivien fünf Stunden. Wenn es in Berlin 12 Uhr mittags ist, ist es in Peru 6 Uhr morgens, in Bolivien 7 Uhr morgens. Während der Sommerzeit erhöht sich der Zeitunterschied um eine weitere Stunde.

Klima und Bekleidung
Das Klima von Peru wird von dem kaltem Humboldtstrom beeinflusst, der an der peruanischen Küste vorbeifließt und die vom Meer kommenden Winde abkühlt.
Lima hat ein mittlere Jahrestemperatur von 18 °C. Die Höchsten Temperaturen werden in den Monaten Januar und Februar erreicht und liegen bei 31°C. Am kältesten ist es üblicherweise in den Monaten von Juli bis September. In dieser Zeit beträgt die tiefste Temperatur ca. 11°C. Die Küste ist regenarm. Die durchschnittlichen Niederschlasmengen betragen hier nur 40 mm pro Jahr. Von Mai bis November tritt starke Nebel- und Wolkenbildung auf. In der übrigen Zeit des Jahres ist das Wetter warm und sonnig. Im Februar beträgt die durchsnittliche Temperatur an der Costa 23°C, im August 16°C.
Die Sierra mit ihren hochgelegenen und dicht bevölkerten Tälern hat ein teils gemäßigtes, teils kaltes Gebirgsklima. Die mittlere Jahrestemperatur liegt hier in den Westlichen Anden bei 14°C (Arequipa 2.353 m), im Hochland (Cusco 3400 m) bei 11°C. Die temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind erheblich.
Häufige Niederschläge gibt es in hohen Lagen und im Norden. Die Regenzeit, die die wärmste Zeit ist, dauert von November bis April. Die Schneegrenze liegt hier etwa bei 5000 m.
Im Amazonas beträgt die Durchschnittstemperatur 26°C (Maximum 32°C, Minimum 19°C). Die Niederschlagsmenge beträgt bis zu 3.000 mm jährlich. Die Regenzeit dauert hier von Oktober bis April. Das feuschttropische Klima wird durch den die Berge und das Tiefland überziehenden, fast undurchdriglichen Urwald bestimmt.
In Bolivien werden im Allgemeinen drei verschiedenen Klimazonen unterschieden. Die kalte Hochlandzone, die in etwa 3.000 Meter Höhe beginnt, die gleichmäßige Talzone in Höhen ywischen 1.500 und 3.000 Meter und die tropische Waldzone die zwischen 100 und 500 Meter Höhe liegt. Das Klima des Hochlandes ist trocken, kühl und weist tägliche, jedoch geringe Jahreszeitliche Wärmeschwankungen auf. Die gebiete an der Ostseite der Anden sind sehr feucht. In höhen über 5.300 M beginnt die Zone des ewigen Schnees. Die günstigste Riesezeit für das Hochland sind die Monate April bis Oktober.
Wir empfehlen Ihnen, leichte Baumwoll- als auch Übergangskleidung mitzunehmen. In jedem Fall sollten Sie auch einen Regenschutz und einige warme Kleidungstücke (möglichst Fleecejacke oder –weste) für die gerade in den Höhenlagen oft sehr kühlen Abenden dabeihaben. Außerdem verfügen viele Hotels über Klimaanlagen, und so ist es in den Speiseräumen manchmal etwas kühl.
Vergessen Sie nicht, ausreichenden Sonnenschutz (Sonnenhut oder Kopftuch, Sonnencreme hohem Lichtschutzfaktor, Sonnenbrille) und Mückenschutzmittel einzupacken. Denken Sie auch an Ihre Badekleidung und schuhe, da einige Hotels über einen Schwimmbad verfügen. Feste Schuhe mit Profil sind erforderlich.
Die im folgenden aufgeführten Temperaturen sind durchschnittliche Tages und Nachtwerte – die tatsächlichen Werte können abweichen. Als Regentage gelten Tage mit mehr als 1 mm Niederschlag pro Tag.

Die im folgenden aufgeführten Temperaturen sind durchschnittliche Tages und Nachtwerte – die tatsächlichen Werte können abweichen. Als Regentage gelten Tage mit mehr als 1 mm Niederschlag pro Tag.   
 
Lima                   Jan    Feb    Mär    Apr    Mai    Jun    Jul    Aug    Sep    Okt    Nov    Dez      
Tagestemp./°C      25     26      26      24       21      19     17     17       17      19      20      23      
Nachttemp./°C      19     20      19      18       16      15     14     13       13      14      16      17      
Sonne Std./Tag       6       7        7        7        4        1       1       1        1        2        4       5      
Tage mit Regen      1       0        0        0        1        1       1       2        1        0        0       0      
                                                           
Cusco                 Jan    Feb    Mär    Apr    Mai    Jun    Jul    Aug    Sep    Okt    Nov    Dez      
Tagestemp./°C     20      21      21       22       21      21      21    21       22      22      23      22      
Nachttemp./°C      7       7        7        4        2        1       -1      1        4        6        6        7      
Sonne Std./Tag      5       4        6        7        9        10      10     10      8        6        6        5      
Tage mit Regen    18      13      11       8        3        2        2      2        7        8       12      16      
                                                          
La Paz                Jan    Feb    Mär    Apr    Mai    Jun    Jul    Aug    Sep    Okt    Nov    Dez      
Tagestemp./°C      18     18      18       19      17      17     17     17      18       19       19       19      
Nachttemp./°C      6       6        6        5        3        2       1       2        3         5        6        6      
Sonne Std./Tag      4       4        5        7        9        11      9       8        8         8        6        6      
Tage mit Regen     21     18      16       9        5        2       2       4        9         9        11      18     
   

Nebenkosten
Bei dem im Reisepreis eingeschlossenen Mahlzeiten sind die Getränke nicht inkludiert.
Die folgenden Preisbeispiele sollten helfen, das Reisebudget besser planen zu können. Es liegt in der Natur der Sache, dass dies nur richtwerte sein können. Zwischen Restaurants verschiedener Preisklassen bestehen zum Teil erhebliche Preisunterschiede.

Hauptmahlzeit                                          ab     8,00 €
kleiner Imbis                                    2,00    bis     6,00 €
Pisco Sour o.ä.                                 3,00    bis     5,00 €
Bier oder alkoholfreihe Getränke       1,00    bis     5,00 €

Verpflegung
Währen Ihrer Reise ist Halbpansion eingeschlossen (d.H. Frühstück und in der Regel Abendessen, an einzelnen Tagen evtl. Mittagessen statt Abenessen), am ersten und letzten Tag nur Frühstück. Damit möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, auf eigenen Faust die Peruanische Küche kennen zu lernen. Ihr Reiseleiter ist Ihnen bei der Auswahl guter Restaurants gerne behilflich. In unseren Hotels wird neben der regionalen Spezialitäten „internationale Küche“ angeboten. Bei dem im Reisepreis eingeschlossenen Mahlzeiten werden die Getränke von Ihnen selbst bezahlt.

Trinkgelder
Trinkgelder sind nicht im Reisepreis inbegriffen. Kellner, Busfahrer, örtliche Führer und Ihr Reiseleiter freuen sich über ein individuelles Trikgeld von Ihnen als Ausdruck Ihrer persönlichen Zufriedenheit. Als eine Richtlinie können Sie mit einem Euro pro Tag für die Busfahrer rechnen und vier Euro pro Tag für die örtliche Führer. Im Restaurant ist es üblich 10% des Rechnungbetrags dem Kellner als Trinkgeld zu geben. In Peru und Bolivien wird das Service normalerweise nicht in der Rechnung mitinbegriffen.

Feiertage in Peru
Die folgende Tage sind Wichtige Feiertage in Peru. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind daher an diesen Tagen geschlossen:

28. und 29. Juli – Nationalfeiertag
1. Mai
24. und 25. Dezember
31. Dezember

Filmen und Fotografieren
Wir möchten darum bitten, beim Fotografieren und Filmen von Menschen zurückhaltend zu sein. Oft gunügt eine freundliche Geste, um das Einverständnis zu erlangen.

Telefonieren
In fast allen südamerikanischen Hotels ist es üblich, für Telefonate nach Europa sehr hohe Gebühren zu berechnen. Meist springt der Gebührenzähler bereits beim Wählversuch an, unabhängig davon, ob die Verbindung zustande kommt oder nicht. Faxe sind etwas günstiger. Telefonieren mit Münzen (z.B. 5 Soles) ist jedoch günstig von Telefonzellen der Gesellschaft Telefonica möglich.