HOME

Ñan

Inkatrail nach Machu Picchu

Sie besuchen

  • Den Inkaweg nach Machu Picchu
    Es ist ein Weg mit atemberaubenden Landschaften und großer ökologische Vielfalt, vorbei an gut erhaltenen archäologischen Stätten aus der Inkazeit. Wir überqueren hohe Bergpässe und passieren die verschiedensten Klimazonen, von der vegetationsarmen Hochgebirgslandschaft in den Bergnebelwald hinein, bis in den subtropischen Dschungel. Während der Wanderung werden unsere erfahrenen Bergführer Sie mit der einheimischen Flora und Fauna vertraut machen und Ihnen eine Einführung in die Inkageschichte geben. Unser gut ausgebildetes Team von Trägern und Hilfspersonal kümmert sich um Ihr leibliches Wohl: sie tragen die Ausrüstung, bauen saubere und bequeme Camps auf und zaubern leckere Mahlzeiten auf den Tisch. So können Sie Ihr Wandererlebnis voll und ganz genießen.

Tag 1 Cusco - Wayllabamba
Das Abenteuer beginnt! Früh morgens verlassen wir Cusco mit dem Bus und fahren ins Heilige Tal der Inkas bis Piscaycucho, dem Startpunkt für den Inkatrail. Wir überqueren den Urubambafluss und beginnen unsere erste Wanderung, die uns zunächst am linken Flussufers entlang bis Llaqtapata bringt, eine aus vielen Agrarterrassen bestehende Ruinenanlage aus der Inkazeit. Auf unserem Weg dorthin genießen wir an wolkenfreien Tagen einen atemberaubenden Blick auf den schneebedeckten Berg Veronica (5830 m.) Durch Eukalyptuswäldchen und entlang üppiger Felder geht es dann weiter bis wir schließlich für etwa 5 Stunden zu unserem ersten Campingplatz Wayllabamba aufsteigen. M A
Fahrtzeit** ca. 3 Stunden
Schwierigskeitsgrad der Wanderung: mittel (ca. 6 Stunden)
Höhenlage Cusco: 3400 Meter über dem Meeresspiegel (ü.d.M.), Wayllabamba: 3000 Meter ü.d.M.
Tag 2 Wayllabamba - Pacaymayo
Nach dem Frühstück beginnen wir heute mit einem steilen Aufstieg durch den Andennebelwald ins Hochland hinein, bis wir zum höchsten Punkt unserer Wanderung kommen: der Warmiwañusca Pass
(4200 m). Hier werden unsere Mühen durch fantastische Ausblicke auf die majestätischen Schneeberge der Vilcanota- und Vilcabambakordilleren belohnt. Diese Wanderung bringt uns heute eine große Vielfalt an Pflanzen, Blumen und Vögeln in einer besonderen ökologischen Höhenzone. Vom Pass aus steigen wir am Nachmittag zum Pacaymayo Flusstal hinunter und gelangen zu unserem zweiten Campingplatz. F M A
Schwierigskeitsgrad der Wanderung: anspruchsvoll (ca. 7 Stunden)
Höhenlage Pass Warmiwañusca: ca. 4200 Meter ü.d.M. Pacaymayo: ca. 3600 Meter ü.d.M.
Tag 3 Pacaymayo - Wiñay Wayna
Der heutige Tag führt uns über den aus Pflastersteinen, original aus der Inkazeit bestehenden Teil der Strecke, über viele Stufen durch die inkaischen Ruinenanlagen von Runkurakay, Sayacmarca und Phuyupatamarca. Diese Anlagen sind gute Beispiele für die perfekte Architektur der Inkas, die ihre Bauten auf faszinierende Weise an die Natur und die geografischen Bedingungen anpassten. Nach unserem Abstieg in den subtropischen Nebelwald erreichen wir den malerisch gelegenen Inkaort Wiñay Wayna, wo unser Camp für diese Nacht aufgebaut ist. F M A
Schwierigskeitsgrad der Wanderung: anspruchsvoll (ca. 8 Stunden)
Höhenlage Wiñay Wayna: ca. 2650 Meter ü.d.M.
Tag 4 Wiñay Wayna - Machu Picchu - Cusco
Sehr früh verlassen wir Wiñay Wayna und machen einen letzten Aufstieg durch den Nebelwald nach Intipunku, das Sonnentor von Machu Picchu. Wir versuchen im Morgengrauen dort anzukommen, um mit den ersten Sonnenstrahlen einen berauschenden Blick auf Machu Picchu zu erleben. Nachdem wir das große Gepäck in die Aufbewahrung gegeben haben, beginnen wir mit der geführten Besichtigung. Danach gibt es ein Mittagessen im Restaurant direkt neben dem Eingang
der Anlage und freie Zeit, damit Sie Machu Picchu auf eigene Faust
weiter entdecken und genießen können. Spät nachmittags fahren wir mit dem Zug zurück nach Cusco. F M
Fahrtzeit ca. 5 Stunden
Schwierigskeitsgrad der Wanderung: mittel (ca. 2 Stunden)
Höhenlage Machu Picchu: ca. 2400 Meter ü.d.M. Höhenlage Cusco: 3400 Meter ü.d.M.

Unser Tipp

Bleiben Sie eine zusätzliche Nacht in Aguas Calientes und gehen Sie morgens noch einmal früh nach Machu Picchu.

* Reisepreis ab 2 Teilnehmern in Gruppenreise, in 2-Personen-Zelten
** Die Fahrtzeit bezieht sich auf die Zeit im fahrenden Bus